Intrografik
Zwei städtische Ämter in der historischen Altstadt von Tübingen sollten durch einen gemeinsamen, behindertengerechten Zugang und einen Aufzug miteinander verbunden werden.

Aufzugsanbau

Überblick

Eingeladener Wettbewerb
Auslobung 2015
Standort Albstadt Tailfingen

Zwei städtische Ämter in der historischen Altstadt von Tübingen sollten durch einen gemeinsamen, behindertengerechten Zugang und einen Aufzug  miteinander verbunden werden.

Vom Hochbauamt der Stadt lag bereits ein Entwurf mit genehmigtem Bauantrag vor, dieser Entwurf wurde von agsn gemeinsam mit dem Hochbauamt überarbeitet.

Die Stadt Tübingen arbeitet seit 2006 mit einem so genannten Gestaltungsbeirat zusammen. Das Ziel bei dieser Zusammenarbeit ist es, zur Verbesserung des Stadtbildes beizutragen, die architektonische Qualität auf einem hohen Niveau zu sichern sowie städtebauliche und architektonische Fehlentwicklungen zu verhindern. Zusätzlich werden positive Auswirkungen auf ein intensiveres und besseres Architekturbewusstsein bei allen an der Stadtgestaltung Beteiligten erwartet.

Der Gestaltungsbeirat unterstützt als unabhängiges Gremium den Gemeinderat und die Verwaltung. Er begutachtet Vorhaben von besonderer städtebaulicher Bedeutung in ihrer Auswirkung auf das Tübinger Stadt- und Landschaftsbild.

Die Erweiterungsmaßnahme "Fruchtschranne" wurde als eines der ersten Projekte von diesem Gremium begleitet.

 

Leistung: